Muss ich laut DSGVO für jeden Auftrag eine Erlaubnis für die Datenverarbeitung einholen?

Nehmen wir an Sie sind ein Dienstleistungsunternehmen und erhalten einen neuen Auftrag.
Um diesen Auftrag erfüllen zu können, benötigen Sie etwaige personenbezogene Daten.
Wie zum Beispiel für die Erstellung einer Rechnung oder eines Lieferscheins. (Name, Adresse, Firma…)

Nun stellt sich die Frage – Muss ich nun für jeden Auftrag eine Erlaubnis für die Datenverarbeitung einholen?

Hier empfehlen wir ganz klar: Ja, holen Sie eine schriftliche Einwilligung ein.

Im Rahmen der DSGVO ist es wichtig, dass Sie immer alles nachweisen können. Wenn Sie zum Beispiel Ihren Auftrag unterschreiben lassen, können Sie auch hier die Datenschutzerklärung unterschreiben lassen und die Einwilligung für die Verarbeitung einholen. Dann sind Sie abgesichert und haben alles auf einmal erledigt und keinen zusätzlichen Aufwand für Ihre Kunden geschaffen.

Ob Sie diesen Vorgang wirklich benötigen ist schwer zu sagen bzw. eher unwahrscheinlich, da Sie die Daten rein zur Vertragsabwicklung benötigen.

Aber wie gesagt, sicher ist sicher!

Noch keine rasche und übersichtliche Lösung für Ihr DSGVO Projekt?

Nutzen Sie die DSGVO APP kostenlos in unserer Freemium-Version und erkennen Sie wie schnell Sie Ihr DSGVO Projekt umsetzen können!

Jetzt kostenlos nutzen
Menü